Heizen mit Holz – Ein paar gute Gründe mit Holz zu heizen…

Unser Brennstoff Holz – Welche Vorteile hat das Heizen mit Holz?

„Es ist kostengünstig!“

geldHeizöl und Erdgas werden teurer, weil knapper. Das ist eine ganz normale Marktentwicklung: Angebot und Nachfrage. Um die gleiche Menge an Energie zu erzeugen ist, wenn man mit Holz heizt, weniger Geld nötig als beim Kauf von Gas und Öl.

„Es macht Sie unabhängig von fossilen Brennstoffen und Stromkonzernen!“

Die Entwicklung der Preisspirale von Öl, Gas und Strom zeigt uns allen immer wieder unsere Abhängigkeit von den großen Energielieferanten. Es ist offensichtlich, dass vor dem Hintergrund begrenzter Erdöl- und Gasvorkommen in der Hand weniger Großkonzerne sich diese Preisspirale zukünftig nicht mehr nach unten bewegen wird. Von den nachteiligen Folgen für die Umwelt (Ölteppische, Gaslecks und das bis heute ungeklärte Entsorgungsproblem radioaktiver Brennstäbe) ganz zu Schweigen.

Unsere heimischen Holzbestände als Scheitholz einerseits und Verarbeitungsreststoffe großer Holzwerke in Form von gepressten Holzbriketts andererseits sind nach wie vor günstig in großen Mengen verfügbar. Die Vielzahl unabhängiger Waldbesitzer und Holzlieferanten gewährleistet einen gesunden und stabilen Angebotsmarkt.

„Es ist okölogisch verträglich!“

Wenn Sie sich entscheiden, einen Teil Ihrer Heizenergie mit Brennholz zu decken, belasten Sie Ihre Umwelt nicht zusätzlich:

Im Gegensatz zu Gas und Öl verhält sich Holz bei der Verbrennung CO2-neutral: Holz setzt bei der richtiger Verbrennung nur diejenige Menge an CO2 frei, die ohnehin auch beim natürlichen Verrottungsprozess entsteht.

Darüber hinaus wächst Holz nach und ist durch nachhaltige Forstwirtschaft dauerhaft verfügbar

.
Die bei der richtigen Verbrennung entstehende Asche fügt sich als natürlicher Mineraldünger wieder in den ökologischen Kreislauf ein (z.B. über Kompost).

Getagged mit: , , ,