Ofen-Wissen

Heizleistung bei Grundöfen

Strahlungswärme (Schnittzeichnung SOSTRA)

Die Heizleistung von Grundöfen und allen anderen Speicheröfen – kurz Öfen, die ihre Energie über einen längeren Zeitraum abgeben bedarf etwas Hintergrundwissen. Viele Fragen als erstes nach der Heizleitung. Immer wieder werden wir gefragt „Wieviel Heizleistung hat Ihr Ofen?“ Viele

Getagged mit: , ,

Richtig heizen – Wie man einem Holzofen richtig einheizt

Richtig einheizen will gekonnt sein. Lesen Sie zunächst etwas darüber, wie man NICHT heizen sollte, also bekannte Fehlerquellen, anschließend wird dann das richtige Heizen erklärt. Falsche Verbrennung Reduzierte Sauerstoffzufuhr während der Verbrennung (d.h. die Luftzufuhr „auf halb stellen“ um Holz

Getagged mit: , , , , ,

Heizen mit Holz – Ein paar gute Gründe mit Holz zu heizen…

Unsere Wälder

Unser Brennstoff Holz – Welche Vorteile hat das Heizen mit Holz? „Es ist kostengünstig!“ Heizöl und Erdgas werden teurer, weil knapper. Das ist eine ganz normale Marktentwicklung: Angebot und Nachfrage. Um die gleiche Menge an Energie zu erzeugen ist, wenn

Getagged mit: , , ,

Speicherofen – Eine Begriffsklärung

Der Speicherofen ist ein in den letzten Jahren zunehmend verbreiteter Begriff, der fachlich nicht streng definiert ist. Er umfaßt Ofensysteme, die Wärme speichern können und nach Beenden der Wärmezufuhrphase (Befeuerung) wieder abgeben. Teilweise wird der Begriff Speicherofen auch synonym für

Kachelofen – Eine Begriffsklärung

Grundofen WALAN in Glasur Weiß glänzend, Detail: Edelstahl-Feuertüre, Luftregulierung, Edelstahl-Zierleisten

Kachelofen ist ein allgemeingültiger Begriff für einen außen mit Ofenkacheln verkleideten Ofen. Ein Kachelofen kann bezugnehmend auf seine technische Innenkonstruktion als – Warmluft- bzw. Konvektionsofen, – Kombiofen, d.h. Warmluftofen (schnelle Heißluft-Wärme) mit nachgeschalteten gemauerten Heizgaszügen (Speicherwärme) – Grundofen (Speicher- und

Grundofen

Grundofen SOSTRA Rauchgaszüge (Schnittzeichnung)

Der Grundofen ist eine Feuerstelle mit dem Zweck, in relativ kurzer Zeit erzeugte Wärme über längere Zeit zu speichern. Nach Abschluss dieser zeitlich begrenzten – ca. einstündigen – Befeuerungsphase gibt der Grundofen diese aufgenommene Wärmeleistung über Stunden dosiert wieder an

Getagged mit: , , ,

Konvektionswärme (oder Umluftwärme) – mehr als nur heiße Luft?

Als Konvektionswärme wird die Wärmeübertragung durch die Luft bezeichnet. Viele „moderne“ Heizgeräte bedienen sich dieser Wärmeübertragung. Sie bietet einen Vorteil: Die Wärme ist relativ schnell spürbar. Darüber hinaus bietet die bloße Erwärmung der Raumluft aus unserer Sicht überwiegend negative Aspekte:

Getagged mit: , , , ,

Strahlungswärme – eine ganz besondere Wärme

Die Strahlungswärme ist ein besonderes Wärmeprinzip, das nicht mit der Erwärmung der Raumluft funktioniert. Im Gegensatz zur Lufterwärmung arbeitet der Speicher- Grundofen mit einem volkommen anderen physikalischen Prinzip: Der Strahlungswärme (oder auch Speicherwärme). Dabei bewirken langwelllig, horizontal verlaufende Wärmestrahlen eine